Die Floskel „auf Granit beißen“ kommt nicht von ungefähr, denn Granit ist unter den Natursteinen, die beim Hausbau verwendet werden, der härteste. Das wird unter anderem immer dann zum Problem, wenn Granit zugeschnitten werden muss. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie Granitfliesen am besten zuschneiden können. Hier verstehen wir unter Fliesen Bodenbeläge von bis zu 12 mm Dicke. Benutzen Sie zum Zuschneiden von Granitfliesen keinen herkömmlichen Fliesenschneider!

Blockgranit, der für den Hausbau vorgesehen ist, sollte man sich am besten vom Steinmetz oder direkt beim Lieferanten auf das gewünschte Maß zuschneiden lassen. Mit Granitfliesen geht das aber nicht, da der Zuschnitt von den jeweiligen Raummaßen abhängig ist. Vom Einsatz eines herkömmlichen Fliesenschneiders bei Granitfliesen schneiden kann nur abgeraten werden, da hiermit keine professionellen und verwertbaren Ergebnisse zu erwarten sind.

Wolfcraft TC 460 Fliesenschneider

50,95€
Zuletzt aktualisiert am 23.09.2017
Wolfcraft Fliesenschneider TC 670 Expert

199,00€
Zuletzt aktualisiert am 23.09.2017
Wolfcraft TC 600 Fliesenschneider

52,79€
Zuletzt aktualisiert am 23.09.2017

Nassschneidsäge oder Winkelschleifer

Die ehesten bietet sich noch der Einsatz eines Nassschneidegerätes oder eines Winkelschleifers an, jeweils mit einer Diamant-Trennscheibe bzw. einem Diamant-Sägeblatt. Auch wenn die Nassschneidesäge einen sehr professionellen Eindruck macht, werden sie auch damit keine so perfekten Kanten erzielen, wie sie der Steinmetz hinbekommt. Allerdings dürfte die Qualität ausreichen, um die Fliesen mit diesen Kanten sichtbar zu verlegen. Voraussetzung dafür ist natürlich eine gute Qualität des Nassschneiders.

Mit dem Winkelschleifer Granitfliesen schneiden

Am schwierigsten an der Arbeit mit einem Winkelschleifer ist es, perfekt gerade die Granitfliesen schneiden. Selbst wenn man eine Metallleiste verwendet, dürfte das noch ziemlich schwierig sein, außerdem kann der Granit an den Kanten kleinteilig abplatzen. Allerdings kann die Qualität noch hinreichend sein, um die Schnittkante der Granitfliese nach außen zu setzen, wo sie von einem Abschlusssockel verdeckt wird. Für Schnitte, die am Ende sichtbar sind, sollte man aber besser auf einen Nassschneider zurückgreifen. Um zu verhindern, dass sogar eine Diamantscheibe nach ein paar Granitfliesen hinüber ist, schneidet man aber keine kompletten Fliesen, sondern nur ein Stück – die Kante wird dann mit einem Hammer gebrochen.

Granitfliesen mit der Nassschneidesäge schneiden

Granitfliesen schneiden
Granitfliesen schneiden

Die Nassschneidesäge arbeitet im Prinzip genauso, allerdings wird hier das Diamantsägeblatt mit Wasser gekühlt. Außerdem kann oftmals die Drehzahl angepasst werden, und es gibt eine exakte Führung. Die Qualität der so geschnittenen Granitfliesen reicht meist dafür aus, um sie auch mit sichtbaren Schnittkanten zu verlegen. Aber auch hier gilt, dass es einen deutlichen Qualitätsunterschied zu dem gibt, was Fliesenhersteller oder Steinmetze zu leisten imstande sind. Diese nutzen auch eine ganz andere Technik: sie benutzen zum Granitschneiden ein Diamantsägeband.

Wenn Sie Granitfliesen als Bodenbelag verwenden wollen, verwenden Sie unbedingt gefaste Fliesen. Darunter versteht man abgekantete Ecken. Das wirkt nicht nur optisch ansprechender, auch das Verletzungsrisiko wird dadurch minimiert. Auch manche Nassschneidesägen können zum Abfasen genutzt werden.

Egal, ob Sie eine Winkelschleifmaschine oder eine Nassschneidesäge benutzen – Sie sollten beim Schneiden nie zu stark aufdrücken. Wenn man Granit schneidet, zahlt sich geduldiges Arbeiten aus: mit einem klar besseren Schnittbild.

Beim Schneiden von Granit sollte unbedingt jederzeit auf den Arbeitsschutz geachtet werden. Ansonsten kann bei dieser Arbeit sehr schnell buchstäblich was ins Auge gehen. Gerade Hobbyhandwerker neigen dazu, dieses Thema zu vernachlässigen. Es empfiehlt sich aber, nicht mit seiner Gesundheit zu spielen und beim Granitschneiden stets festes Schuhwerk, Handschuhe, Gehörschutz, eine Schutzbrille sowie eine Staubmaske zu tragen.