Wickey Schaukel – wie baut man eine Schaukel auf

In den meisten Fällen kauft man eine Schaukel ja zusammen mit einem Spielturm oder Kletterturm. Da unsere Tochter schon ein bisschen älter ist, also nicht mehr unbedingt einen Spielturm braucht, aber trotzdem nicht auf einen Schaukel verzichten wollte, haben wir bei Wickey mal angefragt, ob sie da nicht was im Sortiment haben 🙂

Und wie sollte es anders sein, Wickey hat in diesem Bereich ja fast alles, dementsprechend natürlich auch eine große Auswahl an unterschiedlichen Schaukeln.

Hinweis: wir haben die Schaukel von Wickey zur Verfügung gestellt bekommen, dementsprechend handelt es sich bei diesem Beitrag hier um kennzeichnungspflichtige Inhalte, letztendlich haben alle unsere Beiträge aber einen werblichen Charakter. Was wir hiermit tun. Werbung und so 😀

Ihr müsst eigentlich nur wissen, dass unsere Meinung und die Beiträge nicht gekauft sind, egal ob wir ein Produkt zur Verfügung gestellt bekommen oder selber kaufen, der Beitrag bleibt objektiv.

Jetzt mal weiter im Text, wir wollen dann hier die Gelegenheit nutzen, euch die Wickey Schaukelgestell vorzustellen und auch gleich ein paar Tipps und Infos zum generellen Aufbau von Gartenschaukel oder ähnlichem geben. Also vom Prinzip ähnlich wie bei dem Spielturm von der Gartenhaus GmbH, wo wir euch hier ja auch einiges zum Spielturm Aufbau beschrieben haben.

Wickey Schaukel Smart UP Test

Soviel kann man bei einer Schaukel ja nicht unbedingt testen, wir können euch beschreiben, was ihr bekommt, wie das ganze aufgebaut ist und was für Holz und andere Materialen verwendet wurden.

In dem Preissegment bekommt ihr in der Regel immer kesseldruck imprägniertes Massivholz, oft Kiefer oder Fichte. Mehr Infos zu dem verwendeten Holz und auch den sonstigen Eigenschaften von dem „Wickey Holz“ findet ihr direkt bei wickey.de auf der Holzübersichtsseite hier.

Ansonsten bekommt ihr bei der Wickey Smart Up Schaukel eine Konstruktion mit einer Pfostenstärke von 70 x 70 mm und mit einem Schaukelbalken mit 90 x 90 mm, was für den Anwendungsfall vollkommen ausreichend ist.

Alle weiteren wichtigen Daten findet ihr direkt bei Wickey auf der Übersicht zu der Smart up Schaukel hier.

Das wichtigste in einer Tabelle:

Pfostenstärke:70 x 70 mm
Podesthöhe:150 cm
Abmessungen:313 x 260 x 215 cm
Max Belastung (pro Schaukel):50 kg (da geht aber auch mehr ;))
Anzahl Schaukel:2
Bodenanker dabei?nein

Schaukel Aufbau – Was braucht man, was muss man beachten?

Nachdem ich in den letzten Wochen ja einiges an „Möbel“ bzw. Schränken oder Werkbänken gebaut habe (Hochbeet ja auch) und nachdem wir im letzten Jahr den Spielturm aufgebaut hatten, dachte ich mir jetzt bei der Schaukel, ach komm, das geht schnell und ist ruckzuck erledigt :O …das war ein Fehler 😀

Grundsätzlich ist der Aufbau der Schaukel jetzt auch nicht mega schwer, aber man muss definitiv die Winkel und Abmaße beachten und dann muss man manchmal auch ein bisschen improvisieren.

 

 

Das größte Problem, bzw. die „Soll-Bruchstelle“ beim Aufbau sind einfach die Winkel, also die Aufstellwinkel der Pfosten. Hier spielen so viele Faktoren mit rein, so dass es schnell „aus dem Lot“ gerät.

Ich habe bei den ersten Schritten ein paar kleine Messfehler gemacht, die sich dann am ende natürlich auswirken. Mir blieb dann nichts anders übrig als ein bisschen zu vermitteln. Aber seht selbst, hier ein paar Bilder vom Aufbau und den unterschiedlichen Schritten und am Ende dann die fertige Schaukel.

Was braucht man um eine Schaukel aufzubauen?

So viel Werkzeug ist gar nicht nötigt, aber ein Akkuschrauber, Bohrer und Bits, sowie eine Ratsche sind auf jeden fall nötig. Ein Hammer ist auch nicht verkehrt, ab und zu muss man ein bisschen Überzeugungsarbeit leisten 😉

Wenn es dann nachher darum geht die Schaukel im Boden zu verankern …was ihr unbedingt tun müsst, da geht kein Weg dran vorbei. Kauft dazu am besten die Bodenanker von Wickey mit dazu, die funktionieren problemlos und passen ideal zu der Schaukel …braucht ihr noch einen Spaten um die Löcher auszuheben und dann Beton (Tipp: hier geht auch Fertigbeton, rein schütten, Wasser drauf und nach ein paar Stunden ist es fertig)

Ruckzuck-Beton und ja ich habe den Sack auf der falschen Seite aufgemacht 😀

Benötigte Werkzeuge:

  • Akkuschrauber
  • Ratsche
  • Boher und Bits
  • Hammer
  • Spaten

In der Regel habt ihr also alles da, was ihr braucht. Die Bauteile passen alle, so das ihr hier nichts zuschneiden müsst oder ähnliches.

Aber wie oben schon erwähnt, denkt an die Bodenanker!

Fazit zur Wickey Smart up Schaukel

Ganz klar, ich habe sie unterschätzt, also rein vom Aufbau und bin ein bisschen zu leichtfertig an die Sache ran gegangen.

Jetzt wird der ein oder andere sagen, es ist doch nur eine Schaukel, ja mag sein, aber irgendwie hat man doch an sich immer einen gewissen Anspruch und gerade bei Dingen, die man das erste mal aufbaut, sollte man dass vielleicht einfach mal entspannter machen.

Aber egal, aus Fehler lernt man, das Ergebnis ist dann doch ganz gut.

Die Wickey Schaukel an sich ist gut verarbeitet, man merkt einfach, dass hier eine jahrelange Erfahrung mit rein spielt. Manchmal würde ich mir wünschen , wenn das ein oder andere Loch vorgebohrt wäre, aber im Großen und ganzen, gerade wenn man auch den Preis im Auge behält sind die Wickey Schaukel wirklich gut gemacht.

Also hier von uns ein klarer Kauf Tipp

Ach so, fast vergessen, wir haben die Wickey Schaukel ein bisschen umfunktioniert 😀 …also so wie ihr sie hier auf dem fertigen Bild seht, gibt es die Schaukel nicht bei Wickey, wir haben einfach die 2. Schaukel weg gelassen und dafür einen Hängesack angebaut.

…ich hoffe Wickey verzeiht uns das ^^

Fotohinweis

Eine Sache noch: ich habe die Fotos mit einem neuen Handy gemacht, dem ZTE Axon 10 Pro, was mir ZTE freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Leider hatte ich zum Anfang nicht gesehen, dass da ein Wasserzeichnen mit drauf ist, aber letztendlich ist das auch nicht schlimm, denn jeder sollte wissen, was das für ein Handy ist.

Ich war bisher absoluter Apple Fan, aber dieses Handy von ZTE hat mich echt begeistert. Ich werde darüber nochmal einen extra Beitrag schreiben, wahrscheinlich aber ehr auf dem technikblog.net

Weitere Infos zu den Schaukeln und Wickey

Gerade gelesen: Wickey Schaukel, Aufbau und Tipps

Über Werkzeugblog.net Redaktion 185 Artikel
Der werkzeugblog.net gehört zu den führenden Werkzeug Portalen im deutschsprachigen Raum. Wir lieben Werkzeug, egal welcher Art. Im Speziellen im Auto Bereich und bei der Holzverarbeitung. Mehr Infos auch auf unserer Werkzeug und Bauprojekte Instagram Seite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*