Werkstattregal: Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Werkstattregal Kaufberatung
Werkstattregal Kaufberatung

Ob in einer gewerblichen oder privaten Werkstatt – Ordnung muss sein. Denn die richtige Lagerung von Werkzeugen sowie Materialien trägt dazu bei, dass Sie effektiv sowie strukturiert arbeiten. Hochwertige Regale gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Für den Hobbyheimwerker, aber auch für den jahrelang erfahrenen Werkstattmeister kann die Kaufentscheidung mit vielen Komplikationen einhergehen. Daher zeigen wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Kriterien auf, die Ihr Werkstattregal erfüllen sollte.

Tragkraft und Regaltyp

Um die Regale miteinander vergleichen zu können sowie einen Gewinner zu küren, müssen Sie die wichtigsten Vergleichskriterien kennen. Zunächst sollten Sie sich die Frage nach dem Regaltyp stellen. Die meisten Werkstattregale, welche schwere Lasten tragen müssen, werden als Steckregal verkauft. Dabei handelt es sich um einen einfachen Zusammenbau, der durch formschlüssige Verbindungen getragen wird. Ebenso gibt es Modelle zum Verschrauben. Diese finden sich jedoch eher im Industriebereich und benötigen deutlich mehr Zeit sowie Aufwand beim Aufbauen. Für die meisten privaten Anwendungen genügt eine Steckverbindung vollkommen. In Verbindung mit der Überprüfung der maximalen Traglast, stellen Sie sicher, dass das Regal Ihren Ansprüchen genügt. Die maximale Traglast unterscheidet sich von Modell zu Modell stark. So können Sie Regale mit bis zu 2400 kg Traglast ebenso wie Regale mit maximal 300 kg Traglast erwerben.

Für den privaten Bereich genügen Modelle mit geringer Traglast meist vollkommen. Möchten Sie ein Werkstattregal online bestellen, finden Sie unter Master-Regale.de kostengünstige sowie robuste Modelle für Ihre Hobby- und Firmenwerkstatt. Als Zwischenebenen dienen Holzfaserplatten, welche mit einfachen Steckkomponenten in das Grundgerüst des Regals eingebunden werden.

Komponenten beurteilen – Qualität und Sicherheit im Fokus

Um die Verarbeitung und Stabilität des Werkstattregals zu beurteilen, gilt es die einzelnen Komponenten genauer zu betrachten. Wie viel Tragkraft bietet Ihnen jeder einzelne Boden? Wie viele Böden sind im Regalumfang enthalten? Diese beiden Fragen entscheiden darüber, ob sich das Regal für die Lagerung Ihrer Produkte, Werkzeuge und Materialien eignet oder nicht. Ebenso sollten Sie die klimatischen Bedingungen der Werkstatt in die Auswahl des Regals einfließen lassen. Denn oftmals sind Hobbykeller für Heimwerker von einer hohen Luftfeuchtigkeit gezeichnet. Unter diesen Umständen muss das Regal den Feuchtraumbedingungen entsprechen. Dazu verfügt es über eine Pulverbeschichtung, eine Verzinkung oder eine andere Art des Schutzes. Auf einen solchen Schutz müssen Sie unbedingt achten. Denn in Feuchträumen können unbeschichtete Regale rosten. Dies führt zunächst zu einer Minderung der maximalen Traglast, langfristig droht die Gefahr des Zusammenrechens des Regales. Dies kann mit schweren Verletzungen einhergehen.

Ihre Sicherheit im Vordergrund: Einsturzgefahr vermeiden

An erster Stelle sollte Ihre eigene sowie die Sicherheit der Mitarbeitenden stehen. Aus diesem Grund muss beim Kauf eines Werkstattregals unbedingt auf die Beschaffenheit der Kanten geachtet werden. Scharfe Kanten können zu einem Verletzungspotenzial werden, wenn Waren eingelagert oder herausgenommen werden. Eine Schnittverletzung kann für eine lange gesundheitliche Beeinträchtigung sorgen. Daher müssen alle scharfen Kanten beseitigt sein. Sie sollten entgratet sowie mit einer Fase versehen sein oder durch Schutzbleche abgedeckt sein. Ebenso gilt es, die Sicherheit der Böden beim Beladen zu überprüfen. Sitzen diese fest in ihrem Sitz? Achten Sie auch auf einen stabilen Stand des gesamten Regales. Es sollte über rutschfeste Füße verfügen, die sich gut auf jedem Untergrund beweisen.

Über Werkzeugblog.net Redaktion 185 Artikel
Der werkzeugblog.net gehört zu den führenden Werkzeug Portalen im deutschsprachigen Raum. Wir lieben Werkzeug, egal welcher Art. Im Speziellen im Auto Bereich und bei der Holzverarbeitung. Mehr Infos auch auf unserer Werkzeug und Bauprojekte Instagram Seite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*